Blog

Ein Sharing Angebot in der Schweiz

Als Autohaus mit langer Tradition ist die Auto Birrer AG 2018 den nächsten Schritt gegangen und hat mit der Gründung der Firma Share Birrer AG ihr eigenes Carsharing ins Leben gerufen. Mit MOQO als solider Sharing-Lösung sind dort über 20 Fahrzeuge im Sharing-Betrieb unterwegs. Zusätzlich wächst unter der Marke ein Ladenetz, dass in der Region Sursee für alle Elektrofahrzeuge zugänglich ist.

Share Birrer Logo

Share Birrer

Damit betritt das Unternehmen als Vorreiter einen neuen Markt, sammelt Erkenntnisse und entwickelt sich zum Sharing-Experten. Mit einer Flotte aus Hyundai Ioniq (280 km Reichweite), Hyundai Kona (470 km Reichweite) und neuerdings auch einem Tesla Model 3 (bis zu 600 km Reichweite) können alle Kundenbedürfnisse abgedeckt werden.

Share Birrer setzt auf Elektromobilität als langfristigen Trend und geht davon aus, dass Sharing-Fahrzeuge mindestens den Zweitwagen ersetzen werden. Zudem schließen Sharing-Fahrzeuge Lücken im ÖPNV und erreichen flexibel und jederzeit entlegene Gegenden.

Unter dem Motto “Teilen ist das neue Haben”, erhalten Kunden die Möglichkeit eine Vielzahl an Fahrzeugen kostengünstig zu testen. Wer bisher noch keine Elektromobilität genutzt hat, entdeckt hier ein neues Fahrerlebnis.

Als praktisch erweist sich die Nähe zur Auto Birrer AG auch in der Wartung und Bereitstellung der Fahrzeuge. Kurze Kommunikationswege optimieren die Zusammenarbeit unter einem Dach.
MOQO

MOQO ist ein aufstrebendes deutsches Startup aus Aachen. Durch vorangegangene Projekte im Shared Mobility Sektor hat MOQO eine Expertenrolle eingenommen. Daraus erwachsen ist eine Sharing-Lösung, welche jeden dazu befähigt in kürzester Zeit und ohne besondere Vorkenntnisse ein eigenes Sharing Angebot auf die Straße zu bringen. 

Durch Share Birrer hat sich gezeigt, dass die Sharing-Lösung auch international reibungslos funktioniert. Zudem war die Integration der Fahrzeuge und das Erstellen des Sharing-Angebots auf der Plattform schnell umgesetzt und wurde durch die langjährige Erfahrung von Auto Birrer erfolgreich beworben.

Die MOQO App ermöglicht eine flexible und reibungslose Nutzung der Fahrzeuge. Dort kann sich der Nutzer schnell registrieren und, nach erfolgreicher Führerscheinüberprüfung, Fahrzeuge zu jeder Zeit buchen und schlüssellos einsteigen. Während der Fahrt unterstützt die App dann beispielsweise durch eine Anleitung zum Ladevorgang und einen Ladestationsfinder.

Zahlungen erfolgen in der Schweiz derzeit per Kreditkarte. In Kürze wird auch die Buchung über PayPal und LSV (Lastschriftverfahren) möglich sein. Die Zahlung wird dabei in der Landeswährung getätigt.

Weitere Artikel