Blog

In nur 4 Wochen zum Shared Mobility Anbieter

Werden Sie zum Mobilitätsanbieter in Ihrer Region und betreiben Sie Ihr eigenes Sharing Angebot. Sie positionieren Ihre Marke, Ihr Geschäftsmodell und Ihren Service, ganz einfach und effektiv über MOQO. Ausgestattet mit einer intuitiven Plattform und einer attraktiven Mobility Sharing App werden Sie ohne Vorkenntnisse und unterstützt durch unsere Experten in kürzester Zeit zum Profi.

neues Sharing Angebot erstellen

Welche Möglichkeiten werden geboten
Carsharing gehört in urbanen Raum inzwischen zum Stadtbild. In jüngster Vergangenheit haben auch Kickscooter-Sharing Angebote auf sich aufmerksam gemacht und Elektroroller und E-Bikes die Innenstädte stilvoll, nachhaltig und flink verschönert. Sogar Baumärkte haben im Transporter Sharing Vorteile für ihr Kerngeschäft entdeckt. 
Mit MOQO können Sie alle diese Systeme in Ihr Businessmodell einbinden und für Ihre Nutzer einen echten Mehrwert schaffen. Sowohl die breite Öffentlichkeit als auch geschlossene Interessengruppen können angesteuert werden. Von wenigen Fahrzeugen hin zu großen Fahrzeugflotten können Sie Ihren Service stufenlos ausbauen.

Nähe durch Dienstleister vor Ort
Um einen reibungslosen Betrieb Ihres Sharing Angebotes zu gewährleisten, arbeitet MOQO mit Service Partnern direkt bei Ihnen vor Ort zusammen. Die Wege sind kurz und Dienstleistungen wie Fahrzeugauslieferung, Reinigung und Wartung schnell abgewickelt. Mit dieses Prinzip ist MOQO inzwischen in 8 Ländern als zuverlässiger Partner für Mobilitätsanbieter unterwegs. 

Ganzheitliche Betreuung
Ihr persönlicher Experte bei MOQO führt Sie durch den Einrichtungsprozess und begleitet Sie bei Ihrem Einstieg als Mobilitätsanbieter. Unterstützt durch einen stetig wachsenden Leitfaden werden Sie Schritt für Schritt zum Shared Mobility Profi. Stetiger Wissensaustausch und gemeinsames Wachstum sorgen für nachhaltiges und profitables Wachstum.  

Ohne Umwege
Bis die Fahrzeuge zur Nutzung auf der Straße bereitstehen, vergehen ab Vertragsschluss nicht mehr als 4 Wochen. Die Zwischenzeit können Sie aktiv nutzen um potentielle Fahrer vorab zu informieren. Mit Hilfe der MOQO Marketingtools steigern Sie dabei Ihr Potential.

(1) Ihre Fahrzeuge

Nutzen Sie eigene Fahrzeuge oder beziehen Sie Fahrzeuge von einem Anbieter direkt vor Ort.

Telematik: Fahrzeuge werden durch eine Telematik-Einheit direkt mit der Plattform verbunden. 
Einige Hersteller bieten bereits die Möglichkeit fahrzeugseitige Schnittstellen direkt anzusprechen, so dass eine zusätzlicher Einbau entfällt.

Fahrzeugtypen: Mit MOQO können Sie alle Fahrzeuge integrieren, von Autos über Transporter, E-Bikes, Elektroroller bis Kick-Scooter. Auch Kombinationen verschiedener Fahrzeugtypen werden über dieselbe Plattform abgebildet. Der Nutzer kann über eine App auf alle Fahrzeugtypen zugreifen. 

Freie Auswahl: Das Prinzip lässt sich auf nahezu alle Marken anwenden. So sind Ihnen bei der Erstellung Ihres Fahrzeugpools keine Grenzen gesetzt. Testen Sie das Nutzerverhalten gegenüber verschiedenen Fahrzeugen und optimieren Sie schrittweise Ihr Angebot.

Tank- und Ladekarten: Um einen reibungslosen Betrieb zu gewährleisten, sollten Ihre Fahrzeuge mit Tankkarten und Ladekarten ausgestattet werden. Damit stellen Sie eine gerechte Verteilung der Kosten unter den Nutzern und immer ausreichend getankte bzw. geladene Fahrzeuge sicher.

(2) Sharing Angebot einrichten

Über das MOQO Portal werden die Fahrzeuge mit der App verknüpft. Zahlreiche Einstellungsmöglichkeiten sorgen für ein ideal auf Ihren Bedarf angepasstes Sharing Angebot. Durch Live-Tracking können Sie die Nutzung Ihres Angebotes verfolgen, dynamisch darauf reagieren und so optimal steuern.

Sharing Angebot anlegen: Bestimmen Sie die Nutzergruppe und mögliche Parkflächen (stationsbasiert oder free floating). Dehnen Sie Ihre Nutzergruppen und Anwendungsfälle beliebig aus.

Fahrzeuge zuordnen: Über die MOQO Plattform können Sie Ihre Fahrzeuge den unterschiedlichen Nutzergruppen zuordnen.

Tarife gestalten: Pro Stunde, über Tag, durch die Nacht …. Differenzierte Preisgestaltung führt dazu, dass sie Nutzerbedürfnisse optimal bedienen und dabei selbst nicht zu kurz kommen.

Versicherung der Fahrzeuge: Gemeinsam mit dem Fahrzeuganbieter erstellen Sie passende Versicherungen für die Fahrzeuge. Diese können Sie dann individuell hinterlegen. Sie fördern Vertrauen und Sicherheit.

(3) Nutzer gewinnen

Sie erhalten eine detaillierte Übersicht über Nutzerzahlen und Tools, um Ihre Nutzer zu verwalten. Laden Sie beispielsweise neue Nutzer aktiv ein, oder überführen Sie bestehende Nutzergruppen in Ihr neues System. Bewerben Sie Ihren Service gegenüber potentiellen Fahrern und erzeugen Sie Aufmerksamkeit, unterstützt durch MOQO Marketingtools.

Nutzer einladen: Sie kennen bereits Ihre potentiellen Fahrer? Senden Sie diesen eine Einladung per E-Mail. Die Nutzer müssen dort nur dem Link folgen um in Ihrem Sharing Angebot registriert zu sein.

Nutzergruppen überführen: Haben Sie eine Liste bestehender Nutzer und wollen diese in das neue System überführen, können Sie dies einfach mit Hilfe einer .CSV- oder .EXCEL-Tabelle erledigen.

Marketingtool Starterrabatt: Senken Sie die Einstiegshürde. Mit einem automatisch generierten Starterrabatt können Sie eine vergünstigte erste Fahrt bewerben.

Marketingtool Freunde-werben-Freunde: Nutzen Sie die positive Stimmung in Ihrer Community. Die beste Werbung ist immer noch die mündliche Empfehlung eines zufriedenen Fahrers. Als Dank für die Empfehlung schenken Sie dem Werbenden und dem beworbenen Nutzer jeweils einen Rabatt.

Marketingtool QR-Code Direkteinstieg: Der kürzeste Weg ans Ziel. Ihr Nutzer muss lediglich den QR-Code auf dem Fahrzeug scannen und gelangt direkt zur automatisch angelegten Buchung.

Weitere Artikel

Weitere Infos erhalten oder selbst durchstarten?


Kontakt aufnehmen