Neues Feature | Class Booking

Auslastung optimieren mithilfe von Fahrzeugklassen

3. Dezember 2020 | Lesezeit 3 min

  1. Was ist Class Booking?
  2. Wie funktioniert Class Booking?
  3. Was sind die Vorteile für Sharing Anbieter und Endkunden?
  4. Wie können Sharing Anbieter das Feature Class Booking nutzen?

1. Was ist Class Booking?

Nach der Aktivierung des neuen Class Booking Features, können Sharing Anbieter ihre Fahrzeuge in Fahrzeugklassen gruppieren. Generell versteht man unter Fahrzeugklassen eine Gruppe von Fahrzeugen, die sich in Form, Größe oder Preis ähneln. So handelt es sich beispielsweise bei Klein-, Sport- oder Geländewagen um Fahrzeugklassen. Bisher wurden Fahrzeuge in Sharing Angeboten einzeln hinterlegt und separat gehandhabt. Mit der Erstellung von Fahrzeugklassen können Sharing Anbieter ihre Nutzer zusätzlich unterstützen, indem sie die einzelnen Fahrzeuge nach relevanten Kriterien gruppieren. Dem Nutzer wird dann nur noch die passende Fahrzeuggruppe angezeigt.

Fahrzeugklasse Beispiel

2. Wie funktioniert Class Booking?

Möchte der Nutzer einen Wagen nutzen, gelangt er über die Detailsuche in die Eingabemaske. Dort gibt er den gewünschten Nutzungszeitraum, den Standort des Fahrzeugs, die geplante Streckenlänge und den Typ Privat- oder Dienstfahrt an. Die Fahrzeuge werden ihm wahlweise nach den Kriterien Reichweite, Verfügbarkeit oder Entfernung zum Standort aufgelistet. Das von ihm gewählte Fahrzeug steht dann stellvertretend für eine Fahrzeugklasse. 30 Minuten vor Fahrtantritt wird dem Fahrer final ein Fahrzeug aus dieser Klasse zugewiesen.

Prozess Fahrzeugklassen

Beispiel: Nutzer A möchte jetzt von Aachen nach Köln fahren. Er sucht sich den Standort aus, wählt eine Fahrzeuggruppe und gibt an, jetzt 60 km fahren zu wollen. Nutzer A braucht also ein Auto, das vor dem Fahrtantritt verfügbar ist und genug Treibstoff bzw. Akkuladung hat, um die gewünschten Kilometer zurückzulegen. Der Algorithmus weist Nutzer A dann genau das Fahrzeug zu, das zu diesen Kriterien passt.

3. Was sind die Vorteile für Sharing Anbieter und Endkunden?

Durch das Class Booking Feature lassen sich Flotten optimieren und die Auslastung der einzelnen Fahrzeuge besser verteilen. Es wird verhindert, dass Fahrzeuge, die weiter hinten aufgelistet werden, seltener gebucht werden. Mit Class Booking bieten Sharing Anbieter Fahrzeuge in Gruppen an, innerhalb derer ein Algorithmus für eine gleichmäßige Auslastung der einzelnen Fahrzeuge sorgt. Sharing Anbieter sind in der Organisation der Fahrzeuggruppen frei und können diese nach selbstgewählten Kriterien gruppieren. Nichtsdestotrotz sollten Gruppen aus möglichst homogenen Fahrzeugen, beispielsweise Kleinwagen, die am gleichen Standort stehen, zusammengesetzt werden.

4. Wie können Sharing Anbieter das Feature Class Booking nutzen?

Class Booking lässt sich einfach im MOQO Portal aktivieren. Neue Fahrzeugklassen, in denen Sie Ihre Fahrzeugflotte strukturieren, sind in wenigen Schritten angelegt. Eine neu angelegte Gruppe benötigt einen Namen, eine Grafik und einen Beschreibungstext. Anschließend wählen Sie die Fahrzeuge aus, die zu der Gruppe gehören sollen. Über die Gruppe können Fahrzeuge jetzt Ihren einzelnen Sharing Angeboten zugewiesen werden. Eine Anleitung mit weiteren Informationen finden Sie in der MOQO Academy.


Class Booking auf einen Blick

Class Booking bietet Sharing Anbietern die Möglichkeit, einzelne Fahrzeuge in Fahrzeugklassen zu gruppieren. Nutzt ein Fahrer Sharing Angebote mit Class Booking Feature, weist ein Algorithmus der Buchung kurz vor Fahrtantritt das geeignete Fahrzeug zu. Sharing Anbieter können über das Feature die Auslastung ihrer Fahrzeugflotten optimieren.

Class Booking Icon

weiter lesen